Ich bin als Fotograf oft viel unterwegs. Dabei verschlägt es mich an viele verschiedene Orte in der Welt. Manchmal bin ich aber auch in meiner Heimatstadt Leipzig unterwegs, um eine Reportage zu fotografieren. Hier seht ihr die Serien, die mit einem hohen Zeitaufwand gestaltet und fotografiert worden. Kommt mit auf eine kleine Reise durch mein fotografisches Auge.

fragil

Kleine Augenblicke sind in unserem Leben oft die entscheidenden Momente. Eine kleine falsche Entscheidung getroffen, kann sich dein Leben schnell um 180 Grad drehen. Wir sind zerbrechliche Geschöpfe, die alle eigenständig denken und fühlen. Ich bin der Meinung, dass es etwas gibt, was uns seit der Geburt miteinander verbindet, aber unsere Erziehung und unsere eigenen

Mission to Mars

Vertrauen. Nichts ist wichtiger bei einem Shooting als das Vertrauen untereinander. Der Respekt vor dem jeweils anderen. Julie und ich kennen uns jetzt schon 2 Jahre und immer wenn wir uns sehen gibt es viel zu lachen aber auch nachdenkliche Gespräche. Mit dieser Serie wollten wir eine Art „Marslandung“ inszenieren. Dabei reduzierten wir uns auf

New York City im Schneesturm

Mitte März an der Ostküste in den USA. Meine Frau und ich entschieden uns für New York City als erste Station unseres USA Urlaubs. Am 2. Tag erwischte es uns – ein Schneesturm. Dadurch dass wir eh unterwegs waren machte ich am Flat Iron Building viele Fotos. Dick eingepackt mitten im Schnee. Als ich dich

Marokkanische Gesichter

Während meines Marokko-Urlaubs (mehr dazu auf meinem Blog) setzte ich mir irgendwann in den Kopf eine kleine Serie über die doch sehr speziellen Gesichter zu machen. Am Anfang kostet das natürlich Überwindung. Einfach auf die Leute zugehen, zwei-drei Blicke austauschen, auf die Kamera zeigen und dann die Reaktion abwarten. Aber meistens hatten die Leute vor Ort

THE SAME.

In einer Zeit, in der die Welt aus dem Gleichgewicht gerät, muss man sich zu seinen eigenen humanistischen Werten bekennen. Wir sind alles Menschen auf dieser Insel namens Erde und müssen miteinander auskommen. Ich bin der festen Überzeugung, dass man dies eher mit Liebe als mit Hass erreicht. Lasst uns die Gemeinsamkeiten betonen und die

20x Freundschaft

Ich hab 2013, damit angefangen aller zwei Jahre meine engsten Freunde zu fotografieren. Dabei überlege ich immer, welche Personen steht dir sehr nahe. Mit wem hast Du regelmäßig Kontakt? Welche Person würdest Du bei einem Problem mitten in der Nacht anrufen? In dieser Übersicht sieht man, welche Menschen gekommen sind und welche mit denen man

Straßenmagazin Kippe – Verkäufer Portraits

Im Jahr 2013 habe ich die Redaktion der KiPPE fotografiert. Seitdem brach der Kontakt eigentlich nie wirklich ab. Anfang des Jahres schrieb mir Sandy, ob sie von dem damaligen Shooting ein paar Bilder für eine aktuelle Ausgabe verwenden dürfte. Dabei kam mir die Idee, die Verkäufer zu fotografieren – aber nicht im Reportagestil sondern wirklich eher

Ein Tag mit Jürgen Kasek | Politiker & Aktivist aus Leipzig

Ein Tag mit Jürgen Kasek | Politiker & Aktivist aus Leipzig Jürgen ist ein Mensch, den ich schon sehr lange verfolge. Ich glaube ich hab ihn das erste Mal über Twitter und bei einem damaligen Twittertreffen kennengelernt - das dürfte so 2009 gewesen sein. Man lebt dann so ein Onlineleben nebenher, bis an dem Tag, als

Alles Schwarz. Alles Weiß.

Diese Serie beschreibt mein Gemütszustand sehr gut. Das alte gebaute Haus – stürzt so langsam ein und man befindet sich auf der Suche nach neuen Zielen und neuen Aufgaben. Alles, was sich hinter meiner Fassade verbirgt, ist entweder Schwarz oder Weiß, die guten Grautöne verschwinden. Die Flucht nach vorne die sonst immer so gut funktioniert

Wir fliegen.

Danke Laura für deinen Einsatz. Diese Bilder (während eines MeetUps an der Nordsee entstanden) sind für mich enorm wichtig. Eine Idee die ich schon lange im Kopf hatte.

Ein Tag im Münsters | Koch & Küche in Leipzig

Ein Tag im Münsters | Koch & Küche in Leipzig Manchmal strebt man einen Tapetenwechsel an. Als Fotograf habe ich die Möglichkeit hinter die Kulissen zu schauen. Man darf Teil von etwas werden, womit sich die Leute eher selten beschäftigen. Nur nutzt man diese Fähigkeit viel zu selten. Man ist eingefahren und macht Dinge, die funktionieren.

Kein Bock auf Nazis!

Ein Jahr kämpfen wir jetzt schon für ein weltoffenes Leipzig. Ein Jahr, indem ich mich oft gefragt habe – wann es endlich vorbei ist. Manchmal muss man dieser Arbeit auch etwas Kreatives entgegensetzen. In meinem Kopf entstand eine kleine Fotoserie, die sich mit der ganzen Thematik in meiner Stadt auseinandersetzt. Welche Plätze die fest in

Universum.

Wie würdest du dich fühlen, wenn dich dein Freund nach 10 Jahren Beziehung verlässt? Wie würdest du dich fühlen, wenn dein bester Freund stirbt? Wie würdest du dich fühlen, wenn du dein Baby verlierst? Wie würdest du dich fühlen, wenn du am Druck zerbrichst? Wie würdest du dich fühlen, wenn du immer auf der Suche

DTHO – Ostdeutsche Hiphop-Meisterschaften

Im Haus Auensee fand die diesjährige Hiphop-Meisterschaft (Ostdeutschland) statt. Ich durfte den gesamten Tag eine energiegeladene Stimmung festhalten und fotografieren. Die Tänzer gaben alles. Die Emotionen die ich erleben durfte, waren sehr vielfältig.

Zeig Dich!

Wenn man jeden Tag von den Nachrichten erschlagen wird, bei dem man fast täglich mit Rassismus und Hetze konfrontiert wird. Dann wird es Zeit, sich zu bekennen, zu sagen „Jetzt reicht es!“ . Diese Serie soll zeigen, was wir über diese Hetze denken. Derzeit sind alle Termine vergeben. Falls es neue Fototermine geben sollte –

Freital – 2015 – Antilopen Gang – Refugees

Freitag in Freital… Es fällt mir schwer meine Gedanken zu ordnen und richtig zu beschreiben. Zuviel im Kopf, um das klar auszudrücken. Ca. 100 Menschen machten sich von Leipzig nach Freital auf, um dort ein klares Zeichen für die Flüchtlinge zu setzen. Wir stoppten mitten in Freital und es war beängstigend: links von uns der

20x Freundschaft – 2015

  Was ist für dich Freundschaft? Menschen, die enorm wichtig sind in meinen Leben, mit denen ich gerne Zeit verbringe. Menschen, mit denen ich lachen, aber auch ernste Momente teilen kann. Menschen, für die ich 3 Uhr nachts aufstehen würde. Menschen, wo eine tiefere innere Bindung zu erkennen ist. Es ist sehr interessant zu sehen,

Babys Home

Die Stunden in dem Baby-Waisenhaus in Entebbe werde ich nie vergessen. Anne brachte mich dorthin und zeigte mir die Räume und Gegebenheiten. Die Babys waren mir gegenüber sehr aufgeschlossen. Wenn ich jetzt an die Tage im Februar zurückdenke, bekomme ich Gänsehaut. Ich bin unendlich dankbar, dass es in Uganda Leute gibt, die sich um diese

Uganda – Rolex

Rolex ist in Uganda fast eine Art Nationalgericht. Ein wenig Teig, ein paar Eier, ein paar Tomatenstücke schon ist der Rolex fertig. Ich liebe dieses Essen. Daher musste ich auch den netten Straßenverkäufer fotografieren wie er genau diesen Rolex zubereitet.

die Vergessenen aus Kampala…

Ein Termin jagt den anderen, keine Zeit zum Durchatmen. Vielleicht ganz gut, um nicht komplett einen Kulturschock zu erleiden. Vielleicht ganz schlecht, weil das Gesehene an Greifbarkeit verliert. Ich kann keine Erklärung finden, warum unsere Welten in Uganda und in Deutschland so verdammt unterschiedlich sind. Wie soll ich ein Problem von hier mit einem Problem

Gemeinsam Allein – Menschen im Altersheim

Im August 2013 durfte ich in einem Altersheim fotografieren. Daraus resultierte eine Ausstellung die vom Oktober bis Dezember 2013 lief. Wie es war in einem Seniorenheim zu fotografieren könnt ihr hier nachlesen.

101 Helden

Ein Fotoprojekt was 101 Leipziger zeigen soll… Entstanden zwischen 2010 – 2013. Alle Bildbeschreibungen gibt es hier: 101helden.de

USA Roadtrip

6 Tage – 4 Fotografen an der Westküste der USA. Eine sehr intensive Zeit, mit unendlich vielen Fotos. Hier bekommt ihr einen kleinen Überblick über unsere Reise.

20x Freundschaft 2013

Ein Projekt, an dem ich jetzt insgesamt 4 Monate gearbeitet habe. Ich hab die 20 wichtigsten Menschen in meinem Leben gefragt, ob sie sich für ein Fotoexperiment ablichten lassen. Ich möchte diese Serie aller 2 Jahre wiederholen. Ich bin gespannt, wie diese Liste in 20 Jahren aussieht.

Leipzig

Hier findet ihr eine Auswahl von Leipzig Fotos, die in der Heldenstadt aufgenommen wurden. Dabei spielt es keine Rolle, wann das Foto geschossen wurde. Eine lose Sammlung.

Bromo / Indonesien

Von 0 Uhr nachts bis 12 Uhr mittags haben wir den Bromo in Indonesien besucht. Ein unvergessliches, einmaliges Erlebnis. Der Bromo (indon. Gunung Bromo) ist ein Stratovulkan auf der indonesischen Insel Java. Der 2329 m hohe Vulkan ist der jüngste Krater des Tengger-Vulkan-Massivs und einer der aktivsten Vulkane auf Java.

Leipziger Lippen.

„Der Geist offenbart sich durch die Blicke und die Worte Denn die Seele ist unsere Bleibe, unsere Augen sind ihre Fenster uns unsere Lippen ihre Boten.“

Rheinsberg.

Ein Ort meiner Kindheit, der sich doch sehr verändert hat. Gegen 7 Uhr am Morgen stand der gesamte Ort im Nebel.

Best of Reportage Leipzig - Martin Neuhof

Malayaka Haus Uganda Entebbe

Im Jahr 2005 begann eine moderne Märchengeschichte. Der Amerikaner Robert Fleming half einer schwangeren Frau aus Uganda, die nicht in der Lage war, ihr Kind zu behalten. Die kleine Malayaka fand sich kurze Zeit später im Hotelzimmer von Robert Fleming wieder, zusammen mit einigen anderen Kindern, die Robert aus allen möglichen Winkeln der Umgebung mit

Uganda – Murchison-Falls-Nationalpark

In Uganda habe ich nicht nur ein Waisenhaus fotografiert, sondern war auch 3 Tage auf Safari. Wir haben den Murchison-Falls Nationalpark besucht, der mit seiner Vielfalt zu überzeugen weiß. Wundervolle Landschaften, Tiere & Menschen.

Leipziger Tafel

Die Leipziger Tafel durfte ich in Verbindung einer Ausstellung zur Leipziger Buchmesse fotografieren. An einem Montagmorgen machte ich mich auf um die Räume zu besuchen und schließlich auch zu fotografieren. Es ist Wahnsinn was hier passiert, in Minutentakt werden Lebensmittel sortiert und angeliefert. Die Menschen sind enorm fokussiert auf ihre jeweilige Aufgabe. Danke Manuela für

Straßenmagazin Kippe Leipzig

Am 04.02. habe ich die Redaktion der „Kippe“ (das Leipziger Straßenmagazin) besucht. Ich wollte eine Reportage, dieser doch sehr prägenden Zeitung, fotografieren. Nach einigen E-Mails und einem Vorgespräch im Dezember, hatte ich die Möglichkeit, einen Tag lang hinter die Kulissen zu schauen. Am Nachmittag durfte ich eine ältere Dame, die im Straßenverkauf tätig ist, begleiten.

Early Learning School – Entebbe

Die Early Learning School hab ich Ende Oktober 4-mal in Uganda besucht. Die intensiven Gespräche und Gedanken werde ich nie vergessen. Bei der Nachbetrachtung der Bilder bekam ich Gänsehaut.

Rugby in Uganda

Im Malayaka Haus wird immer am Dienstag und Donnerstag ein Rugbytraining für die etwas älteren Mädels abgehalten. Somit kommen die Frauen nach einem harten Schultag auch einmal dazu, Dampf abzulassen und abzuschalten.

Uganda – Street Life

Der Name Uganda stammt von dem Königreich Buganda, das den südöstlichen Teil des Landes umfasst. Uganda hat 31 Millionen Einwohner. Ich habe eine kleine Fotoreportage über Entebbe und Kampala gemacht.

Pizza Nacht Malayaka Haus

Ich hab Ende Oktober 2012 für 2 Wochen ein Waisenhaus in Uganda (Entebbe) fotografisch begleitet. Dienstag und Donnerstag führt dieses Haus jeweils eine Pizza-Nacht durch. Dort gibt es dann sehr leckere Pizza. Damit finanziert sich das Waisenhaus ein Stück weit selbst.

Hufschmiede mit Ausschank

Grüne Aue – um 1800 erbaut, bis 1872 Hufschmiede mit Ausschank. Danach eine Gaststätte. Leerstand: Ca. 20-30 Jahre.

Tasmanien

Im Jahr 2008 war ich in Australien unterwegs und habe nun nach etlichen Jahren dann auch die Panoramas zusammengebastelt. Tasmanien ist die größte Insel Australiens und liegt sehr südlich.

Leipzig Grünau 2011

Leipzig Grünau ist ein Kapitel für sich. In der damaligen DDR ein sehr begehrtes Wohngebiet und heute ein sozialer Brennpunkt. An einem sonnigen August-Tag besuchte ich die Leipziger Grünau-Siedlung und wollte sie portraitieren. Dabei hatte ich Glück, dass die Wolken schöne Formen bildeten. Mich begeistern die Formen und die Häuser. An manchen Ecken war es

Halle-Neustadt

Halle-Neustadt ist eine Stadt, die für viele Betrachter sicherlich etwas heruntergekommenes hat. Viele Menschen leben hier in einem kleinen Mikrokosmos. Ich kam durch meinen Cousin (Architekt) auf die Idee einer gemeinsamen Fototour, um diese Gebäude mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Wir haben uns einen Nachmittag Zeit genommen und dabei sind uns einige

Kubanische Gesichter

Kubanische Gesichter haben was ganz eigenständiges. Sie zeigen die Härte des Lebens.